Skip to Content Skip to Mainnavigation Skip to Meta Navigation Skip to Footer
Skip to Content Skip to Mainnavigation Skip to Meta Navigation Skip to Footer

Seniorenbetten – die Alternative im Alter

Mit fortschreitendem Alter kann das Hinlegen und Aufstehen aus dem Bett eine kraftfordernde Herausforderung werden. Seniorenbetten können das Hinlegen und Aufstehen erleichtern, mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Modelle auf dem Markt.

Bett | © Nienke Witteveen Fleuren/unsplash

Mit fortschreitendem Alter kann das Hinlegen und Aufstehen aus dem Bett eine kraft fordernde Herausforderung werden

Moderne Designs, sowie verschiedene Modelle, Größen und  Farben – Seniorenbetten sind heutzutage weit verbreitet. Die Komfortbetten sind mit motorischen Lattenrosten und teilweise verstellbaren Bettgestellen ausgestattet, die das Ein- und Aussteigen, sowie das Verstellen der Liegefläche um einiges vereinfachen. 

Auch die Bezeichnung als Pflegebett wird dem Seniorenbett nicht mehr gerecht. Durch die unterschiedlichsten Designs und Modelle auf dem Markt, hat das Seniorenbett seinen eigenen Namen verdient. Zudem sind Pflegebetten in Krankenhäusern sehr steril und einfach aufgebaut.  Der Unterschied ist zwar nicht groß, dennoch erkennbar.

Kraftsparendes Aufstehen

Durch den hohen Einstieg der Seniorenbetten müssen die Nutzer*innen beim Hinsetzen und auch beim Aufstehen weniger Kraft aufbringen. Die Höhe der Seniorenbetten beträgt im optimalen Fall mindestens 50 Zentimeter. In teureren Modellen kann diese Höhe individuell eingestellt und variiert werden. Somit kann man mit wenig Mühe schneller in und auch wieder aus dem Bett kommen.

Erhöhen der Schlafqualität durch motorische Lattenroste

Der Lattenrost mit Motoren lässt den Körper in fast jede beliebige Position bringen. Schon die kleinste Veränderung am Lattenrost kann die Schlafqualität, sowie die Blutzirkulation erheblich verbessern.

Diese Lattenroste lassen sich mit Fernbedienungen steuern. So kann man sich mit Knopfdruck in eine bequeme, sitzende Position bringen, um in einer angenehmeren Position zu lesen oder fern zu sehen.

Bett | © Nathan Oakley/unsplash

Seniorenbetten gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Modellen

Verschiedene Größen und Ausführungen

Die normale Ausführung eines Seniorenbettes ist normalerweise ein Einzelbett, also in der Größe 90 Zentimeter mal 200 Zentimeter. Mittlerweile gibt es die Seniorenbetten jedoch in vielen unterschiedlichen Größen, auch in Übergrößen.

Der Preis hängt von den Funktionen des Bettes ab, umso hochwertiger und funktioneller das jeweilige Modell ausgestattet ist, desto teurer ist das Bett meist.

Wahl der richtigen Matratze

Natürlich ist auch bei Seniorenbetten die Wahl der richtigen Matratze wichtig. Dazu zählt die Wahl des passenden Härtegrades sowie der Matratzenart.  Eine gute Beratung und ein Probeliegen sind essentiell um die individuell passenden Matratze zu finden.


Ist dieser Artikel lesenswert?

Fehler melden? Jetzt Melden.

Haben Sie eine Frage an die Community?