Euroscheine liegen übereinander. | © unsplash

Im Notfall: Hilfen für Menschen mit Behinderung

Eine Vielzahl von Stiftungen hilft Menschen mit Behinderung oder schwerer Krankheit, wenn sie sich in einer verfahrenen Notlage befinden. Sie unterstützen sowohl einzelne Projekt und Organisationen als auch Einzelpersonen.

Einzelhilfe können Sie bei den folgenden Stiftungen erlangen:

Stipendien für Menschen mit Behinderung im Studium und in der Aus- und Weiterbildung.

Die Hörer*innen machen die Stiftung auf Notfälle in der Nachbarschaft oder Umgebung aufmerksam; oft wenden sich Betroffene auch direkt an die Stiftung.

Diese setzt sich mit ihrem alljährlichen Adventskalender für hilfsbedürftige Menschen ein. Die Zeitung berichtet in der Vorweihnachtszeit täglich über das Schicksal armer und kranker Personen, sowie Menschen mit Behinderung. 

Hilfe für spezifische Behinderungsarten & Krankheiten

Einige Stiftungen unterstützen speziell Menschen mit einer spezifischen Krankheit oder Behinderung.

  • Multiple Sklerose

Die Georg-Gottlob-Stiftung leistet Beratungen und Therapien.
Die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung unterstützt den barrierefreien Wohnungsumbau sowie die Betreuung Schwerstkranker, hilft bei der Finanzierung von Erholungsurlauben und erfüllt kleine „Lebensträume“.
Die Elfriede-Breitsameter-Stiftung unterstützt sowohl Multiple Sklerose-Kranke als auch Menschen mit Poliomyelitis. Die Stifterin möchte Menschen Hilfe zugute kommen lassen, die nicht ausreichend Kapital für geeignete Hilfsmittel, Pflegepersonal oder Rollstühle aufwenden können. 

  • Körperbehinderungen

Auch die Elsa-Krauschitz-Stiftung fördert den barrierefreien Umbau von Wohnungen für Menschen mit Körperbehinderung, vor allem in Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Die Um- und Neubauten sollten möglichst Modellcharakter haben. 
Die Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland leistet Einzelfallhilfe für in Not geratene Menschen mit einer Querschnittslähmung.

  • Rund um den Kopf

Die ZNS Hannelore Kohl-Stiftung kann in Einzelfällen bei unfallbedingten Schädelhirnverletzungen bedürftige Betroffene und deren Angehörige unter anderem durch Beratungen, Seminare und einmalige finanzielle Zuwendungen unterstützen.
Die Fred und Carla Lottberg Stiftung bietet finanzielle Unterstützung für die Behandlung und Ausbildung von Kindern mit spastischer Lähmung.
Die Herbert Funke-Stiftung fördert die gesundheitliche und soziale Betreuung von Menschen mit Sehbehinderung. Im Mittelpunkt steht die Förderung im künstlerischen Bereich sowie in der wissenschaftlichen Forschung und im Gesundheitswesen. Auch werden von der Stiftung einzelne Betroffene unterstützt.

Eine Rollstuhlfahrerin bewegt sich auf einem staubigen Festivalgelände. Im Hintergrund sieht meine eine Bühne. | © Timo Hermann/ Gesellschaftsbilder.de

Manche Stiftungen unterstützen Kunst und Kultur für und von Menschen mit Behinderung (Foto: Timo Hermann/Gesellschaftsbilder.de).

Es lebe der Sport – auch für Menschen mit Behinderung

Einige Stiftungen haben sich vorgenommen, sportliche Aktivitäten zu unterstützen.
Die Sepp Herberger-Stiftung fördert unter anderem den Fußballsport für Menschen mit Behinderung. Neben der Finanzierung von Turnieren, der Ausstattung von Vereinen und der Förderung von Organisationen des Behindertensports, hat sie sich das Ziel gesetzt, den Blindenfußball in Deutschland zu etablieren.
Die Stiftung Behindertensport fördert sowohl ganze Sportprojekte wie auch Einzelpersonen. 
Die Stiftung Deutscher Rollstuhlsport hat sich das Ziel gesetzt, den Deutschen Rollstuhl-Sportverband zu unterstützen. Die Stiftung fördert unter anderem den Breitensport.

Eine Rollstuhlfahrerin mit Sportklamotten ist im Vordergrund, während im Hintergrund zwei weitere Rollstuhlfahrer in Trikots sind und dahinter sieht man Publikum auf Zuschauerränken. | © Audi Nissen/ unsplash

Sport ist nicht nur als Ausgleich, sondern auch für die soziale Teilhabe und das psychische Wohlbefinden ein wichtiger Bestandteil (Foto: Audi Nissen/unsplash).

Kinder & Jugendliche mit Behinderung: hier gibt es Hilfe

Zahlreiche Stiftungen und Vereine unterstützen Kinder mit schwerer Krankheit und Behinderung sowie ihre Familien.

Die BILD-Zeitung hat mit Hilfe der Spenden ihrer Leser den Verein „Ein Herz für Kinder“ ins Leben gerufen. Der Verein unterstützt Bedürftige, sowie Vereine und Stiftungen. Er hat schon häufig Familien bei dem Umbau von behindertengerechten Wohnungen und Autos unterstützt.

Die Sterntaler Hilfe für schwerkranke Kinder e.V. versteht sich als Initiative, an die Wünsche herangetragen werden können, die sonst für das kranke Kind und die Familie unerfüllbar wären.

Sternstunden e.V. unterstützt in Not geratene Kinder und Jugendliche mit einer Krankheit oder Behinderung.

Der Verein zur Unterstützung behinderter Kinder e.V. möchte die Lebensqualität betroffener Kinder und deren Familien verbessern, indem er zum Beispiel Schulbegleitung, Freizeit- sowie Geschwisterangebote und Familienentlastung durch freiwillige Helfer*innen anbietet.

Der Verein „Lolos Friends“ bietet Hilfe und unterstützt Kinder und Jugendliche mit Behinderung in der Region Heilbronn durch finanzielle Mittel.

Es gibt viel Stiftungen, die sich dem Zweck gewidmet haben, Menschen mit Behinderung das Leben durch finanzielle Hilfen zu erleichtern. Weitere solche Stiftungen finden Sie auf der Internetseite des Bundesverbands deutscher Stiftungen