Grafik zweier Köpfe seitlich mit größer Schrift "FAQ" im Hintergrund | © EnableMe

FAQ zur Berufswahl und Behinderung: Fachexpertin Ilonka Lütjen beantwortet Fragen aus der EnableMe Community

Die Frage nach der Berufswahl ist keine leichte, insbesondere wenn eine Behinderung vorliegt und dadurch besondere Anforderungen erfüllt sein müssen, gestaltet sich die Berufsfindung manchmal schwierig.

In der EnableMe Community wird dazu regelmäßig diskutiert. Ilonka Lütjen beantwortet uns daher aus ihrer Expertise mit langjähriger, fachlichen und persönlichen Erfahrung einige Fragen, die immer wieder auftauchen.

Unsere Fachexpertin Ilonka Lütjen arbeitet als Lifecoach und unterstützt Menschen mit einer Behinderung insbesondere im Bereich Business mit Handicap. Mit ihrem Unternehmen Busicap bietet sie Beratung, Life-Coaching, Workshops und Ausbildungen an. 

Wo kann man sich informieren, welche Berufswahl mit welcher Art von Behinderung überhaupt möglich ist?

Die Berufsverbände geben die Information weiter, welche fachlichen und „handwerklichen“ Anforderungen für die einzelnen Tätigkeiten erfüllt sein müssen. Sie können sich auch bei den Betrieben erkundigen, die die Ausbildungen und Berufe anbieten, die Ihnen gefallen. Anschließend entscheiden Sie, was Sie ausüben können, beziehungsweise welche personellen oder technischen Hilfen Sie benötigen, um den Job ausüben zu können. 

Bitte seien Sie aber vorsichtig mit dem Vorschlag, doch am besten in eine Behindertenwerkstatt zu gehen. Recht oft werden Menschen mit Behinderung dort für einen „Hungerlohn“ geparkt, damit diese in der Statistik als „vermittelt“ auftauchen. 

Bei den Arbeitsagenturen gibt es spezielle Abteilungen für das Thema Handicap/ Behinderung. Diese geben auch Auskunft.

Eine*n Berufsberater*in anzusprechen ist auch eine gute Möglichkeit. Diese kennen sich schon berufsbedingt aus.

Welche Hilfen und Nachteilsausgleiche gibt es? Und wo oder wie kann ich sie beantragen?

Diese Gleichstellung muss die Person mit Behinderung selber bei der Agentur für Arbeit beantragen. Auch die Arbeitgeber müssen die Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabe selbst beantragen. Bitte sprechen Sie auch mit dem BIH (Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH) e.V.), also den Integrations- und Inklusionsämtern. 

Das Integrationsamt regelt vor allem die beruflichen Belange der Arbeitgeber und unterstützt die Anforderungen, die ein Arbeitnehmer hat, um seinen Beruf überhaupt ausüben zu können. 

Das Engagement ist allerdings von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich und hängt auch mit der Person des Verantwortlichen zusammen.

Ich möchte eine Umschulung/ zweite Ausbildung machen. Wo kann ich mich beraten lassen und welche Unterstützung gibt es?

Auch dabei ist die Agentur für Arbeit der erste Ansprechpartner. Nehmen Sie aber auch Kontakt mit dem Amt für Soziales und Integration auf. Einige Krankenkassen und Rentenversicherungen sind auch sehr hilfreich

Das sind die behördlichen Hilfen. Es gibt aber auch Menschen und Institutionen, die sich mit dem Thema auskennen.

Was ist der EUTB und für wen ist sie zuständig?

Die Buchstaben bezeichnen die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung. Sie unterstützt und berät Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige unentgeltlich und bundesweit zu Fragen der Rehabilitation und Teilhabe.

Ich möchte mich als Schwerbehinderte*r selbstständig machen. Wie und wo fange ich überhaupt an?

Nachdem Sie sich entschieden haben, was Sie machen möchten und können, suchen Sie sich eine*n Steuerberater*in. Von einer Klientin weiß ich, dass mache Steuerberater*innen auch eine kostenfreie Beratung für Menschen anbieten, die noch in der Gründung sind. Sicherlich in der Hoffnung, dass diese später Mandant*innen werden. Danach melden Sie sich beim zuständigen Finanzamt und erkundigen sich dort, was Sie tun müssen und welche Unterstützung Sie am Anfang erhalten.

Auch sehr hilfreich ist es, einen Businessplan zu erstellen und noch einmal Ihr Angebot im Vergleich zum Markt und den vorhandenen Angeboten anzuschauen. Sprechen Sie auch mit einer kompetenten Vertrauensperson.

Sehr kompetente und erfahrene Ansprechpartner*innen finden Sie bei den Wirtschaftspaten. Auch dort gibt es allerdings regionale Unterschiede.

Wann und wie gebe ich im Bewerbungsprozess um eine Stelle meine Schwerbehinderung an?

Bitte denken Sie daran, dass ein Bewerbungsgespräch sowieso aufregend ist. Wenn man dabei noch verbergen möchte, was sich nicht verbergen lässt, wird es noch aufregender. Als schreiben Sie doch im Bewerbungsanschreiben kurz über Ihre Behinderung. 

Vor kurzem hatte ich ein Bewerbungscoaching mit einer Studentin, die bald ihr Studium abschließt. Dass sie eine Behinderung hat wusste ich nicht. Aber ich hörte es an ihrem Sprechen. Die Studentin wies in dem Anschreiben übrigens sehr charmant auf ihre Behinderung hin. Sie schrieb: 

... konnte ich in komplexen Gruppenarbeiten und Prüfungssituationen auch durch Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit überzeugen. Diese Eigenschaften ermöglichen es mir, gelegentliches Hängenbleiben beim Sprechen gut zu kompensieren …

Damit hatte sie fachlich relevante Informationen mit der besonderen Ausprägung ihres Sprechens verknüpft. 

In meinem Buch: Bewerbung plus Handicap gehe ich übrigens genauer auf diese Fragen ein. Das Buch widmet sich unter anderem der Frage:

„Habe ich als Bewerber mit Behinderung überhaupt eine Chance auf den Job?“

Buch: Bewerbung plus Handicap

Viele Bewerber*innen verheimlichen ihre Behinderung aus Angst vor einer Absage. Immer aber lässt sich eine körperliche Einschränkung nicht verbergen. Doch gerade ein ehrlicher Umgang mit den eigenen Stärken, aber auch Einschränkungen ist wichtig, damit die zukünftige Arbeitssituation für Sie und für den Arbeitgeber vertrauensvoll beginnen kann.

Buchcover von Bewerbung plus Handicap (Foto: Ilonka Lütjen / Busicap).

Das Buch „Bewerbung plus Handicap“ kombiniert einen Leseteil mit einem Arbeitsteil und zeigt zusätzlich die Realität von den Menschen, die einen Job vergeben wollen oder sollen. Sie erfahren anhand konkreter Beispiele, wie Sie durch eine individuelle, aber auch ehrliche Bewerbung überzeugen können. Das Buch enthält präzise Informationen rund um das Thema Bewerbung. Die Theorie in diesem Buch wird mit Fallbeispielen untermauert.

Ich bin Arbeitgeber*in und möchte eine schwerbehinderte Person einstellen. Wo beantrage ich Zuschüsse, um den Arbeitsplatz barrierefrei zu gestalten?

Hilfe und Informationen dazu finden sie hier:

  • Integrationsamt/ Landeswohlfahrtsverband
  • Integrationsämter
  • Agentur für Arbeit
  • Amt für Versorgung und Soziales

Talentplus

Das Portal für Arbeitsleben und Behinderung Talentplus enthält umfangreiche Informationen zur finanziellen Förderung für Unternehmen und Beschäftigte.

Die Seite Wer hilft? gibt Auskunft über 

  • Fachkräfte und Azubis finden
  • Behinderungsarten und Auswirkungen
  • Fördermöglichkeiten und Rechtliches
  • Behindertengerechte Arbeitsgestaltung
  • Prävention / Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Leistungsprobleme / Konflikte / Kündigung
  • Arbeitgeberhotlines

Die Seite Förderung gibt Auskunft über

  • Rechtliches und Hintergrund
  • Begleitende Hilfe im Arbeitsleben – SGB IX
  • Teilhabe schwerbehinderter Menschen – SchwbAV
  • Gesetze und Urteile
  • Rehaträger und Integrationsämter
  • Persönliches Budget / Budget für Arbeit / Budget für Ausbildung
  • Was tun bei Ablehnung
  • Förderung bei Ausbildung
  • Förderung bei Neueinstellung
  • Sonderförderprogramme
  • Förderfinder App

Auch über finanzielle Förderung für Arbeitgeber und Beschäftigte können Sie sich auf  talentplus.de informieren und diese beantragen. 

Ilonka Lütjen, Fachexpertin in der EnableMe Community und Gründerin von Busicap.de.

Fachexpertin Ilonka Lütjen

Ich bin bei EnableMe sein Anfang an als Fachexpertin dabei und war auch schon lange im vorangegangenen Forum von MyHandicap aktiv. Wenn Sie noch mehr über meine Person erfahren möchten, schauen Sie doch gerne auf meiner persönlichen Vorstellungsseite oder auf meiner Website Busicap vorbei.

Der Artikel hat noch nicht alle Ihre Fragen zum Thema Berufswahl mit Behinderung beantwortet? In der EnableMe Community wird rege diskutiert und ich beantworte regelmäßig Fachfragen zu diesem Thema


Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserer Fachexpertin Ilonka Lütjen für ihre ehrliche und ausführliche Beantwortung der Fragen aus der EnableMe Community.


Fehler melden? Jetzt Melden.

Haben Sie eine Frage an die Community?