Skip to Content Skip to Mainnavigation Skip to Meta Navigation Skip to Footer
Skip to Content Skip to Mainnavigation Skip to Meta Navigation Skip to Footer

Über uns

Die Stiftung MyHandicap gGmbH wurde 2005 von Joachim Schoss mit dem Ziel gegründet Menschen mit Behinderungen im Umgang mit ihren Herausforderungen zu unterstützen.

Eine Sekunde kann das Leben von einem Augenblick auf den nächsten für immer verändern. In Deutschland leben rund 10 Millionen Menschen mit einer dauerhaften Behinderung oder chronischen Krankheit. Rund 98 Prozent der Behinderungen entstehen dabei im Laufe des Lebens. Mit fortschreitendem Alter steigt die Zahl an. Diese Veränderung zu akzeptieren und im eigenen Leben zu integrieren, ist eine große Aufgabe für die Betroffenen und ihr Umfeld. Hier setzen wir an, durch Austausch und Information. Mit Empathie, Ideen und konkreter Hilfe. 

So sind wir Gastgeber der größten Online Community von Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten. Wir kuratieren Artikel zu allen relevanten Themen, gehen Partnerschaften mit Expert*innen ein und entwickeln bedarfsgerechte Projekte, um unsere Zielgruppe zu unterstützen. Dabei sind wir auf Spenden und Förderungen angewiesen.

Grußwort des Stifters

Wie sich das eigene Leben von einem Moment auf den anderen verändern kann, habe ich selbst im Jahr 2002 erfahren müssen. Damals gab es leider noch keinerlei Hilfe aus dem Internet. Wie viel leichter der Weg in eine neue Normalität sein kann, mit guter Information, einer unterstützenden Community und gezielten Services, zeigen wir mit EnableMe Tag für Tag tausendfach.

 

Gründer und Stiftungspräsident Joachim Schoss

Wir stehen nun Schritt für Schritt weltweit zur Verfügung. Dafür bauen wir ein globales Netz mit lokalen Partnern auf für Betroffene, deren Partner, Familienmitglieder und Freunde, für Pflegende, Kollegen und Nachbarn.

Unter dem Motto: „Together we grow“ leisten wir unseren Beitrag zu einer inklusiveren Welt, in der Menschen mit Behinderung und chronischer Krankheit ganz selbstverständlich sichtbar, aktiv und vollständig repräsentiert sind.

Wenn Sie diese Ziele teilen, dann bitten wir herzlich um Ihre Unterstützung – mit eigenen Beiträgen, Ihrem Wissen, Kontakten oder Spenden.

Herzlichst

Ihr

Joachim Schoss