Bernburger Schloss mit Blick von der Saale | © Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Sachsen-Anhalts erster barrierefrei geprüfter Tourismusort ist Bernburg (Saale)

Premiere für Sachsen-Anhalt: Als erste Stadt im Bundesland und erst siebte Stadt deutschlandweit ist Bernburg (Saale) als „barrierefrei geprüfter Tourismusort“ ausgezeichnet worden.

Die Zertifizierung erfolgte nach dem bundesweit einheitlichen Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ und wird in Sachsen-Anhalt von der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) umgesetzt und vom Land gefördert. Das Projekt gibt Gästen die Möglichkeit, bereits im Vorfeld einer Reise die barrierefreie Erlebbarkeit touristischer Angebote zu prüfen. 

Die Gütesiegel zur Barrierefreiheit für die Stadt sowie sieben weitere Hotels und Einrichtungen in Bernburg wurde im Juli 2021 überreicht. Um entspannt eine Reise antreten zu können, sind verlässliche Informationen unerlässlich. Die barrierefreien Angebote werden daher nach einem deutschlandweit einheitlichen Kennzeichnungssystem zertifiziert und genügen hohen Qualitätsstandards. 

Die Broschüre „Reisen für Alle in Sachsen-Anhalt“ bietet eine Fülle an Angeboten und alle wichtigen Informationen rund um das barrierefreie Reisen in Sachsen-Anhalt.

Mann im Rollstuhl mit einer Dame beim Essen | © Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, Harald Krieg

Gastlichkeit in Sachsen-Anhalt (Foto: Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, Harald Krieg)

In Sachsen-Anhalt sind mittlerweile 150 Betriebe barrierefrei zertifiziert. Aus Bernburg sind nun neben dem Carl-Maria-von-Weber-Theater, der Jugendherberge und dem SLótel im Parforcehaus sieben weitere Einrichtungen dazu gekommen: SLótel – Das StadtHotel, Askania Hotel, Kleines Brauhaus, Hotel Fürsteneck garni, Fahrgastschiff MS „Saalefee“, Tiergarten Bernburg und die Kunsthalle Bernburg. Sie verfügen unter anderem über stufenlose Eingänge, breite Türen, spezielle Toiletten sowie teilweise über Aufzüge und entsprechend gekennzeichnete Parkplätze.

Von diesen Betrieben befinden sich 17 in der Zertifizierungsphase und 16 Betriebe werden in diesem Jahr rezertifiziert. Die erste barrierefreie Museumsroute wird voraussichtlich 2022 in Halle (Saale) entstehen. Ein Teilabschnitt des Radweges R1 zwischen Dessau und Wittenberg wurde ebenfalls erhoben und mit dem Gütesiegel „Barrierefreiheit geprüft“ zertifiziert.


Kontakt:

IMG – Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
Tel.: +49 (0) 391 568 99 88
Email: tourismus@img-sachsen-anhalt.de
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/reisen-fuer-alle

Mit unserem Partner „Barrierefrei erleben“ stellen wir Ihnen hier die schönsten Reiseziele vor.


Fehler melden? Jetzt Melden.