Zwei Frauen, eine linkst im Bild stehend die andere rechts daneben im Rollstuhl sitzend, befinden sich auf einer Aussichtsplattform. | © Wheeliewanderlust

Nordrhein-Westfalen barrierefrei entdecken

Das Reiseland Nordrhein-Westfalen hat spannende barrierefreie Erlebnisse zu bieten. Das machen über 70 Museen, Ausstellungshäuser und Sehenswürdigkeiten deutlich, die mit dem bundesweit einheitlichen Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ ausgewiesen wurden. Diese Zertifizierung bietet geprüfte und verlässliche Informationen über die Barrierefreiheit touristischer Einrichtungen von der Tourist Information, über Unterkünfte und Freizeitaktivitäten. Ganz gleich, ob der Gast auf den Rollstuhl angewiesen ist, eine Seh- oder Hörbeeinträchtigung oder eine kognitive Einschränkung hat.

Die Kultur und Geschichte Nordrhein-Westfalens

Mit dem Rollstuhl oder dem Kinderwagen geht es etwa im Marta Herford problemlos durch breite Ausstellungsflure zu bedeutender, zeitgenössischer Kunst: Rund 400 Werke sind in einem der spektakulärsten Museumsgebäude ausgestellt. Die Räume sind stufenlos, über Rampen oder einen Aufzug zugänglich; auf Nachfrage bietet das Team des Hauses Führungen in Gebärdensprache an.

Sinnlich wird es in einem der schönsten Industriedenkmäler des Landes – der Zeche Zollern in Dortmund. Hier können Besuchende mit Sehbeeinträchtigung anhand von Tastobjekten, Bildern mit Prägedruck und Erläuterungen in Blindenschrift ein Gefühl für die Geschichte der Kohleförderung und -verarbeitung bekommen. Neben Zeche Zollern stehen auch die anderen sieben Standorte der LWL-Industriemuseen für den Wandel, der sich in vielen ehemaligen Produktions- und Förderstätten der Region vollzogen hat. Diese Neuausrichtung der Häuser spiegelt sich auch in der Barrierefreiheit wider, die zum Beispiel auch im Ruhr Museum auf dem Welterbe Zollverein oder im Textilwerk in Bocholt zu erleben ist.

Zwischen Wander- und Radwegen die Natur entdecken

Wer lieber in der Natur unterwegs ist, findet grüne barrierefreie Naturerlebnisse in Nordrhein-Westfalen. Die Natur gilt es zu entdecken – egal ob zu Fuß, mit dem Rad, dem Rollstuhl oder dem Kinderwagen. Und das ist keine Frage der Kondition oder der körperlichen Unversehrtheit. Im Gegenteil. Schließlich profitiert jede*r von barrierefreien Wanderwegen, besonderen Naturerlebnisangeboten und Radstrecken wie der Römer-Lippe-Route, die nach „Reisen für Alle“ zertifiziert wurde.

Der Nationalpark Eifel – ein wildes Naturerlebnis

Besonders wild geht es im Nationalpark Eifel zu, in dem die Natur seit Jahren sich selbst überlassen wird. Doch statt über Stock und Stein geht es auf barrierefreien Wegen wie dem Naturerkundungspfad „Wilder Weg“ oder dem „Wilden Kermeter“ ganz bequem – ohne große Steigungen und tückische Stolperfallen – durch die von dichten Mischwäldern geprägte Landschaft. Zudem gibt es ein taktiles Leitsystem für Menschen, deren Sehvermögen beeinträchtigt ist, sowie zahlreiche Hör- und Taststationen, die über die Tier- und Pflanzenwelt im „Urwald von morgen“ informieren.

Gar aus schwindeliger Höhe lassen sich die Wälder und Wiesen des Bergischen Landes betrachten. Kilometerweit schweift der Blick vom Baumwipfelpfad Panarbora in Waldbröl, der auch mit dem Rollstuhl oder dem Kinderwagen problemlos zu meistern ist.

Inmitten eines Waldes im Bergischen Land befindet sich der Baumwipfelpfad  | © Tourismus NRW e.V_Dominik Ketz

Der Baumwipfelpfad Panarbora in Waldbröl (Foto: Tourismus NRW e.V./Dominik Ketz).

Die NaturTour Vreden – auf 30 Kilometern Natur- und Kultur erleben

Wer lieber am Boden bleibt, macht sich im Münsterland auf die „NaturTour Vreden“, die gleich 20 Natur- und Kulturerlebnisse miteinander verbindet. Unter anderem führt der rund 30 Kilometer lange Radweg durch die nach „Reisen für Alle“ zertifizierte Stadt Vreden sowie zum Zwillbrocker Venn, einem einzigartigen Moorgebiet, in dem jedes Jahr eine ganz Schar Flamingos brütet. Und das mitten in NRW.

Noch mehr Ausflugstipps ohne Hürden finden sich unter www.dein-nrw.de/barrierefrei.


Kontakt
Tourismus NRW e.V.
Völklinger Str. 4
40219 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 91320-500
Email: info@nrw-tourismus.de
www.dein-nrw.de/barrierefrei

 

Mit unserem Partner „Barrierefrei erleben“ stellen wir Ihnen hier die schönsten Reiseziele vor.


Fehler melden? Jetzt Melden.

Haben Sie eine Frage an die Community?