Frauenkirche in München | © jan antonin kolar/ unsplash

München – die bayerische Landeshauptstadt

Geschichtlich hat die Stadt mit historischen Bauten, dem Viktualienmarkt oder der großflächigen Parkanlage viele abwechslungsreiche Gesichter. Auch Kunst- und Kulturbegeisterte kommen in München auf ihre Kosten und können in den verschiedenen Pinakotheken und Ausstellungen ihren Interessen folgen.

Barrierefreie Sehenswürdigkeiten in München

Die Anzahl an barrierefreien Sehenswürdigkeiten in München ist groß. Die Attraktionen in der Stadt an sich, wie zum Beispiel die Frauenkirche, dem Marienplatz und dem Isartor sind barrierefrei erreichbar. Die Innenstadt ist also generell barrierefrei und die Besichtigung der Gebäude in der Altstadt und dem Viktualienmarkt ohne weiteres möglich. Kunstausstellungen, Museen und andere Sehenswürdigkeiten sind je nach Interessensgebiet verfügbar und können dann passend zu einem individuellen Programm zusammengefügt werden.

  1. Ausstellungen

    Die Kunstausstellungen an sich variieren in den Ausstellungshäusern in München. Es besteht die Möglichkeit zwischen Pinakotheken, Galerien und anderen künstlerischen Einrichtungen zu wählen. Es ist möglich sich bereits im Vorfeld zu informieren welche Ausstellung zurzeit stattfindet.

  2. Museen in München

    Betroffene Personen können in München eine Reihe von Museen barrierefrei besuchen. Infrage kommen sowohl die städtischen Häuser wie die zoologische Staatssammlung, das geologische Museum oder das Kinder- und Jugendmuseum. Es gibt aber auch private Museen, die barrierefrei besucht werden können, dazu gehören etwa das BMW-Museum am Olympiagelände oder das FC Bayern Museum in der Allianz-Arena in Garching.

  3. Sehenswürdigkeiten

    München hat neben der Innenstadt, den Museen und Ausstellungen noch weitere Sehenswürdigkeiten und Parks zu bieten. Der Englische Garten ist eine der größten Parkanlagen weltweit und erstreckt sich vom Odeonsplatz bis nach Garching. Zusätzlich gibt es in fast jedem Münchner Bezirk einen weiteren, kleineren Stadtpark der zur Erholung und Entspannung genutzt werden kann.

Für weitere Informationen rund um den Besuch in München können sich betroffene Personen außerdem auf den Seiten des städtischen Portals informieren. Dort wird unter anderem über die Anreise- und die Übernachtungsmöglichkeiten informiert.


Fehler melden? Jetzt Melden.

Haben Sie eine Frage an die Community?