Eine Bergkulisse vor blauem Himmel. | © pixabay.com

Einfach bezaubernd: Ein barrierefreier Winterurlaub am Achensee

Mit der Bergbahn bis auf 1.491 Metern schweben oder mit der Achenseeschiffahrt eine Rundfahrt unternehmen – eine Reihe von Ausflugszielen sind auf den Besuch von Menschen mit Behinderungen ausgerichtet.

In der Ferienregion Achensee erleben alle Gäste einen bezaubernden Urlaub. Der Achensee zwischen dem Rofan- und Karwendelgebirge in dem österreichischen Bundesland Tirol bietet moderne und barrierefreie Unterkünfte und unzählige sportliche Aktivitäten für Menschen mit Behinderungen. Spezielle Angebote ebnen den Weg zu einem unbeschwerten Urlaub an Tirols größtem See.

Naturschnee trifft Seeblick

Am Achensee erfreuen sich Gäste im Rollstuhl am Schlittenlanglauf und genießen die Bewegung in der freien Natur. Die Region legt Wert auf Inklusion: Inzwischen gibt es am Achensee acht barrierefreie Loipen für Schlittenlanglauf. Insgesamt sind 45 Kilometer Loipen geprüft und für Rollstuhlfahrer*innen beziehungsweise Schlittenlangläufer*innen geeignet und im Sportfachgeschäft Leithner kann man die nötige Ausrüstung für Schlittenlanglauf ausleihen und sich in diesen Sport fachmännisch einweisen lassen.

Was den Achensee außerdem auszeichnet, ist die gute Infrastruktur vor Ort. Sieben Langlaufschulen stehen bereit, um die Kunst des Gleitens und Skatens zu vermitteln. Zudem liegen viele Unterkünfte direkt an der Loipe – das gilt vor allem in Pertisau, wo die Dorfloipe einen besonders bequemen Einstieg in das Loipennetz bietet. Ein ausgeklügeltes Leitsystem mit umfangreicher Beschilderung, handliche Loipenkarten, eine interaktive Karte mit detaillierten Streckenverläufen sowie GPS-Daten und ein tagesaktueller abrufbarer Wetter- und Infoservice runden das umfassende Langlauf-Angebot ab.

Ein dunkel gekleideter Mann mit Mütze fotografiert den Achensee vor einer Bergkulisse. | © pixabay.com

Schneebedeckte Bergkulissen umschließen den Achensee in den Wintermonaten (Foto: pixabay.com).

Auf Kufen durchs Karwendel: Mit der Kutsche durch den Schnee

Besondere Romantik kommt bei einer Pferdeschlittenfahrt durch die Karwendeltäler auf. Gäste kuscheln sich ins Fell, während sie das atemberaubende Bergpanorama genießen. Wer es besonders edel mag, wählt für den Ausflug die Lipizzaner des Posthotels Achenkirch.

Idylle ohne Ende: 150 Kilometer wanderbare Winterwelt

Auch außerhalb der Loipen sind Freund*innen des sanften Wintersports in der Region bestens aufgehoben. Auf 150 Kilometern geräumten Winterwanderwegen genießt man entspannt die verschneite Landschaft rund um den Achensee. Die Seewege von Pertisau nach Maurach und in Achenkirch sind zu empfehlen. Der Blick von den Bergen auf das „Tiroler Meer“, dessen Oberfläche auch im kältesten Winter niemals eine geschlossene Eisdecke zeigt, ist eine optische Delikatesse. Ein Winterurlaub in der Ferienregion Achensee rund um Tirols größten See bietet ein abwechslungsreiches, barrierefreies Reiseziel zu allen Jahreszeiten.

Personen steigen über einen Steg auf ein Ausflugsschiff auf einem See zwischen Bergkulissen. | © pixabay.com

Auch in den Sommermonaten ist der Achensee als Urlaubsziel zu empfehlen (Foto: pixabay.com).

Wheelmap bietet eine Übersicht für rollstuhlgerechte Orte

Auf Wheelmap.org, die Onlinedatenbank für Rollstuhltauglichkeit, finden sich die rollstuhlgerechten Orte am Achensee. Mit einem einfachen Ampelsystem werden öffentlich zugängliche Orte markiert, die barrierefrei sind und mobilitätseingeschränkte Menschen können mit dieser Information leichter und besser ihren Tag planen. Weitere Informationen zu der Onlinedatenbank finden Sie auf www.wheelmap.org.


Kontakt:
Achensee Tourismus
Achenseestraße 63
A-6212 Maurach am Achensee, Tirol
E-Mail: info@achensee.com
www.achensee.com

 

Mit unserem Partner „Barrierefrei erleben“ stellen wir Ihnen hier die schönsten Reiseziele vor.


Fehler melden? Jetzt Melden.